BIO aus dem GROSS-KONZERN?

Im Moment beschäftigt mich „Die Grundkosmetik“ sehr. Über diesen Workshop spreche ich derzeit mit vielen Menschen auf Weihnachtsbasaren. Dabei wird eines sehr deutlich:

Der Plastikmüll und das Mikroplastik beschäftigen sehr viele Menschen. Viele suchen aktiv nach Lösungen und schauen sich bewusst nach anderen Produkten um.

Doch das ist gar nicht so einfach, wie ich selbst festgestellt habe.

Zwei Beispiele – Leider keine Einzelfälle

2017 wirbt Procter & Gamble für seine Haarshampoo-Marke Head & Shoulders damit, dass die Flasche aus gesammeltem Strand-Plastik hergestellt wird. Procter & Gamble gehören viele Marken (Pampers, Oral-B, Always, Wella uvm.) und laut Greenpeace gehört das Unternehmen zur Top 10 der Konzerne, die für eine Menge Müll in unseren Meeren verantwortlich sind.

Allerdings besteht die Flasche lediglich aus 20 % recyceltem Plastik, was man dem Kleingedruckten auf der Rückseite entnehmen konnte. Procter & Gamble wurde wegen Verbrauchertäuschung verklagt und das Landgericht Frankfurt verbot den Öko-Slogan im Februar 2018.

Die Firma Logocos setzt seit der Gründung 1978 ausschließlich auf umweltschonende Verpackungen, natürliche Inhaltstoffe und spricht sich gegen Gentechnik aus. Die Marken „Sante, Logogna, Heliotrop …“ haben sich als nachhaltige Badezimmer-Kosmetik in der Gesellschaft etabliert.

Dann der Verbraucher-Schock

Im August 2018 wurde die Firma Logocos von L’Oréal übernommen. L’Oréal ist der größte Kosmetikhersteller der Welt. Und auch Nestlé besitzt große Anteile an L’Oréal.

Tierschützer gehen aufgrund durchgeführter Tierversuche immer noch gegen L’Oréal vor. Und auch Umweltschützer weisen immer wieder auf Mikroplastik in L’Oréal-Produkten hin. „Rank a brand“ ist eine Initiative, die die Nachhaltigkeit von Unternehmen bewertet. Für L’Oréal vergibt sie die zweitschlechteste Note.

Die Frage nach dem „Warum“ ist schnell geklärt. Naturkosmetik boomt und die Verbraucher orientieren sich neu. Bereits 2006 scheiterte der Versuch von L’Oréal an diesem Markt teilzunehmen, als „The Body Shop“ aufgekauft wurde. Werden sich, wie damals bei „The Body Shop“, auch diesmal bei „Logocos“ die Kunden von den Marken abwenden? Mittlerweile hat L’Oréal den Zweig „The Body Shop“ im Jahr 2017 abgestoßen und will nun mit den etablierten Marken von „Logocos“ einen weiteren Versuch im Naturkosmetik-Segment starten.

Verschiedene Bioläden haben bereits mit einem Boykott auf die Marken von Logocos reagiert.

Naturkosmetik ist ein Versprechen!

Ein Versprechen, das man sich und der Natur gibt. Mir fällt es schwer einem Duschgel, das aus einem enorm hohen Wasseranteil besteht und selbst nach einem Jahr immer noch eingesetzt werden kann, zu vertrauen. Welche Inhaltsstoffe müssen dann noch mit im Wasser sein, damit das Duschgel nicht reagiert, die Emulsion stabil bleibt und gemäß den Kosmetikrichtlinien immer noch unbedenklich anzuwenden ist?

  • Ist dieses Duschgel dann immer noch nachhaltig?
  • Kann es meinem Organismus keinen langfristigen Schaden zufügen?
  • Wird es ökologisch schnell wieder abgebaut?
  • Oder wasche ich mich letztendlich nur noch mit Konservierungsstoffen?

Schön, wenn du dir diese Gedanken ebenfalls machst und gleichfalls nach Lösungen suchst. Für mich steht folgendes fest: Ich sehe mir die einzelnen Rohstoffe, aus denen ich meine eigene Naturkosmetik herstelle, sehr genau an. Da weiß ich immer genau was drin ist 🙂 Meine Haut- meine Regeln!

Herzliche Grüße
Marc

MARC GERHARDT
Kräutermagie

Meine Passion ist es Schritt für Schritt un­ab­hängiger zu werden und altes Wissen wieder Alltags­tauglich zu machen.

Marc Gerhardt beschäftigt sich seit über 25 Jahren mit Naturkosmetik und sucht ständig nach neuen Rezepten oder altem Kräuterwissen.

In seinen Workshops und hier im Blog ist dazu stets neues zu finden.

Wenn er nicht gerade rührt ist er mit seiner "MISSI" unterwegs.

Er lebt mit seiner Frau und ihren beiden Töchtern in Erftstadt.

WILLKOMMEN zur Kräutermagie!

Einmal im Monat versende ich an Naturkosmetik Interessierte neue Rezepte und Highlights zum Thema Health&Beauty.

Gerne sende ich auch Dir aktuelle Informationen und Rezepte zu. Melde Dich dazu einfach hier an!

E-Mail:

You have Successfully Subscribed!